Menü

Grenzenlos Konzert

folkBALTICA Grenzenlos Ensemble

Duo-Ticket für zwei Personen

Vorverkauf 60 EUR
Abendkasse 66 EUR 

Ticket kaufen

Freie Platzwahl

Sonntag · 12.09.2021 · 20:00

Flensburg
Robbe & Berking Werft, Am Industriehafen 5

folkBALTICA Grenzenlos Ensemble

  • Kristine Heebøll (DK): Leitung, Geige
  • Annmarie Grams (D/DK): Flöte
  • Elena Schmidt Arras (D): Gesang
  • Annelene Toft (DK): Geige
  • Kalle Johannsen (D): Gesang
  • Paul Eberhardt (D): Cello
  • Michael Hornhaver (DK): Gitarre
  • Pay Bandik Nonn (D): Kontrabass
  • Chris Falkenberg (DK): Schlagzeug

Ursprünglich sollte das Grenzenløs Ensemble folkBALTICAs Beitrag 2020 zum 100jährigen Jubiläum der Grenzziehung zwischen Deutschland und Dänemark sein. Ein aus diesem Anlass zusammengestelltes Ensemble mit Künstler*innen aus dem nördlichen Schleswig-Holstein und dem südlichen Dänemark interpretiert und spielt Musik, die entweder aus diesem Gebiet stammt oder aber seine Geschichte, Bevölkerung und Identität widerspiegelt. Die viele Arbeit – Proben und Kompositionen, welche im Vorhinein bereits getätigt wurde, soll nicht umsonst gewesen sein. Daher findet die Uraufführung des Grenzenløs Ensemble 2021 beim großen Abschlusskonzert des folkBALTICA Spätsommer-Festivals in der Werft von Robbe & Berking statt.

Unter der Leitung der Komponistin und Geigerin Kristine Heebøll (ursprünglich aus Hadersleben) finden sich Sängerin Elena Schmidt Arras (Kiel), Sänger und Liedermacher Kalle Johannsen (Nordfriesland), Geigerin Annelene Toft (Toftlund), Gitarrist Michael Hornhaver (Tondern), Cellist Paul Eberhardt (Kappeln), Schlagzeuger Chris Falkenberg (Sonderburg), Flötistin Annmarie Grams (Flensburg) und Kontrabassist Pay Bandik Nonn (Flensburg) zusammen, um dieses Jubiläum nachträglich musikalisch zu würdigen. Die neun Musiker*innen haben alle ihre Wurzeln in der Folkmusik und eine enge Verbindung zu dieser Region, egal ob sie nun von südlich oder nördlich der Grenze kommen.  

Die Zuschauer*innen erwarten neue Lieder und Kompositionen für das Konzert, die das Ensemble in alten Notenbüchern - beispielsweise aus Flensburg oder von Alsen – recherchiert hat. Hinzukommen neu interpretierte traditionelle Lieder auf Dänisch, Deutsch, Friesisch und Plattdeutsch - im Spannungsfeld zwischen Herkunft und Zukunft. Mit diesem ganz besonderen Konzert wollen die Musiker*innen und das Festival eine Region herzlich würdigen, die durch Diversität, Minderheiten, Mehrheiten und vor allem durch eine blutige Geschichte geprägt ist. Eine Region, die heutzutage Frieden geschlossen hat und in der ganzen Welt für ihre respektvolle Arbeit in der Anerkennung von Diversität in Sprache und Kultur sowie Respekt füreinander und für das Fremde bekannt ist. Musik ist an diesem Abend unsere gemeinsame Sprache, denn die Musik ist grenzenlos.

folkBALTICA Grenzenlos Ensemble