Menü

Die TüdelbandTRANSatlantyk

  • Die Tüdelband
  • TRANSatlantyk

Vorverkauf 25 EUR           
Tageskasse 28 EUR     

Hörprobe
Ticket kaufen

Freie Platzwahl
Nicht barrierefrei

Bitte beachten: Bei kaltem Wetter gerne ein Kissen & eine Wolldecke mitnehmen.
 

Samstag · 14.05.2022 · 15:00

Langballig
Landschaftsmuseum Unewatt, Unewatter Straße 1a

Tüdelband (D)

  • Mire Buthmann: Gitarre, Gesang
  • Malte Müller: Schlagzeug, Gesang

Google Tüdelband und du findest einen Artikel über das plattdeutsche Lied „An de Eck steiht’n Jung mit’n Tüdelband“ und scrollst du weiter herunter findest du „Die Tüdelband“- Platt-Pop ut Hamborg. 

Die Tüdelband wagt den Spagat zwischen Landgasthof und Clubbühne, zwischen Fanta-Korn und Moscow-Mule, zwischen Heidi Kabel und Olli Schulz. Mire Buthmann ist dabei für das Songwriting verantwortlich, singt und spielt Gitarre. Malte Müller spielt Schlagzeug mit elektronischen Elementen, singt Backings und bedient mit dem linken Fuß das SynthBass-Pedal. Das Duo hat mit dem Kiezhörspiel & Soundtrack AHAB im März 2020 sein achtes Album im DIY-Stil veröffentlicht. Das Hamburger Tageblatt schreibt: „In AHAB werden Klischees gleichermaßen gepflegt und durchgelüftet. Der Soundtrack, den die Tüdelband dazu liefert, ist eine gelungene Symbiose aus Tradition, Pop und Subkultur. Gefühlt geht es in kürzester Zeit von Bord einer schunkelnden Barkasse an den alkoholgetränkten Tresen einer Spelunke und weiter unter die Discokugel eines coolen Musikclubs.“ Wir freuen uns auf ihre plattdeutschen Klänge.

TRANSatlantyk (PL) 

  • Michał Żak: Kapitän, recyceltes Hackbrett, Saxophon, Klarinette, Schlamei, Gesang
  • Ulla Czerniak: Kontrabass, Chopin- und Discomusik-Liebhaberin
  • Szymon Miśniak: Schlagzeuger und Küchenchef
  • Mikołaj Kubicki: Poesie, Trompete, Rap 

TRANSatlantyk ist ein neugeborenes Baby in der polnischen Musikszene. Bestehend aus erfahrenen und hochgelobten Künstler*innen aus verschiedenen Genres, machen sie sich unter der Leitung von Michał Żak auf die Suche nach einer neuen Sprache in Tanz und improvisierter Musik. Transatlantyk segelt wie ein Schiff gegen den Strom. Sie sind gegen die Form und doch kreieren sie im Ethos der Folk-Musik ihre ganz eigene Form. Sie bezeichnen ihre Musik als eine Migration von den Städten in die Dörfer, von den glänzenden Plätzen zu den vergessenen Orten. Ihre Klänge sind die Freiheit jenseits des Pathos.

Obwohl die Band erst vor kurzem gegründet wurde, arbeiten die Mitglieder schon seit fast 20 Jahren zusammen, spielten auf vielen Bühnen und nahmen Folk-, traditionelle und zeitgenössisch klassische Alben auf. Jede*r aus der "TRANSatlantyk-Crew" hat eine bunte und extravagante Geschichte zu erzählen. Wir freuen uns darauf, diese auf der Bühne der Auferstehungskirche Ellenberg in Kappeln zu hören.

Die Tüdelband

TRANSatlantyk