Menü

Showcase

Folk in Blüten

Vorverkauf 12 EUR
Tageskasse 15 EUR

Hörprobe
Ticket kaufen

Freie Platzwahl

Samstag · 13.05.2023 · 14:00

Flensburg
Flensborghus, Norderstraße 76

Fantileja (S/DK)
Folk My Life (D)
Carol Supreme (DK)

tba

Im Frühling zeigt die Natur ihre schönen Blüten und so tut dies auch die Folkmusik. Folk in Blüten - das kleine „Festival im Festival“ findet zum fünften Mal statt und präsentiert talentierte, vielversprechende junge Folkbands. Die Veranstaltung wird von den zwei folkBALTICA Ensemblemitgliedern Klang Bang Mortensen und Emilia Marienfeld organisiert. Klara und Emilia haben jeweils zwei Bands von beiden Seiten der Grenze ausgewählt, die in jeweils 20-minütigen Sets auf der Bühne des Flensborghus ihr Talent unter Beweis stellen.

„Fantileja“ ist ein schwedisch-dänisches Folk-Quintett, das aus fünf jungen Leuten besteht, die sich im Herbst 2020 an der Skurups Folkhögskola in Schweden kennengelernt haben. Die Mitglieder der Band kommen sowohl aus dem Jazz als auch aus der skandinavischen Folkmusik. Es sind diese beiden Genres, von denen „Fantilejas“ Sound hauptsächlich beeinflusst ist. Das gemeinsame Interesse an der Erforschung und Erneuerung der nordischen Tradition ist im Sound der Band deutlich zu hören. Die von den Bandmitgliedern selbst geschriebenen Songs balancieren kurioserweise auf der Grenze zwischen Tradition und Innovation. „Fantilejas“ Lust, miteinander zu spielen und die Freude an der Volksmusik weiterzugeben, ist deutlich zu spüren in den verspielten Melodien, dem energiegeladenen Zusammenspiel und der warmen Energie, die im Raum und in der Musik entsteht.

„Folk My Life“ sind vier junge Musiker:innen, die sich mit Herzblut der traditionellen Tanzmusik aus Europa verschrieben haben. Handgemacht, schwungvoll, energetisch!
Im September 2021 spielten sie auf dem Festival Venner Folkfrühling und gewannen dort den 1. Platz des Dieter Wasilke-Förderpreis. Im Frühjahr 2022 brachte die Band ihre erste eigene EP heraus. Ihre Musik basiert auf der großen Tanzmusikquelle der Küster-Familie Dahlhoff aus Westfalen kombiniert mit Stücken aus der schwedischen Folkmusiktradition und selbst komponiertem. Ihr Ziel ist es traditionelle deutsche und schwedische Tanzmusik aus den Notenarchiven zum Klingen zu bringen auf der Bühne wieder zum Leben zu erwecken. Ob beatbetonte Polonaisen oder groovige Menuette, dabei beeinflusst sie das, was Folkmusik schon immer geprägt hat; musikalische Mode und aktuelles Zeitgeschehen.

"Carol Supreme" ist ein verrücktes, humorvolles und schlichtweg albernes Trio. Sie spielen kleine Melodien, die in der Energie des nächtlichen Jams geschrieben wurden. Der Ausgangspunkt ist das kreative Chaos, das in der übersättigten Vorhölle zwischen Nacht und Morgengrauen entstehen kann. Sie spielen 12-Ton-Polkas, Pi-Polkas und Melodien, die zwischen verschiedenen Tanzstilen wechseln. Aber auch Stücke, die Raum zum Nachdenken bieten. Die Musiker spielen mit den Kontrasten zwischen dem Skurrilen, Humorvollen und dem Schönen, Bodenständigen. Das Trio besteht aus den Musikern Sylvester, Lukas und Rasmus, die jeweils Geige, Melodica und Bouzouki spielen und sich darauf freuen, den Besucher:innen ein eklektisches und manchmal schräges Folk-Musik-Erlebnis zu bieten.

tba

 

Folk in Blüten